Vorschaubild

Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik

Autor: Dr. Ralf Lengen

Format: Sachbuch


Wir kritisieren und werden kritisiert, von morgens bis abends. Warum dann die schlechten Gefühle danach? Weil der Kritisierende mit einem einzigen Fehler die Wirkung seiner Kritik zunichte machen kann. Das soll Ihnen nicht passieren!



Vorschaubild
Vorschaubild

» Vorschau
» Rezensionen
19,95 Euro
inkl. gesetzlicher MwSt.
Buchhändler bestellen bei:
» Umbreit » Libri
Privatpersonen bestellen bei:
Artikel bei Amazon bestellen
Produktdetails

Format:Buch, 154 Seiten
Verlag:Dr. Ralf Lengen - Meistertricks
Sprache:Deutsch
ISBN:978-3-945788-06-6
Ausgabe:1. Auflage, Berlin 2016
Größe:220 x147 mm
Beschreibung: Die ersten vier Schlüssel helfen Ihnen dabei, weniger zu kritisieren. Das gibt weniger Stress und Ihrer Kritik, wenn sie dann wirklich kommt, mehr Gewicht. Die letzten drei Schlüssel werden hier schon verraten: "Freundlichkeit", "Deutlichkeit" und "Unterstützung".

"Freundlichkeit" und "Deutlichkeit" schließen sich nicht etwa aus. Sie ergänzen sich wunderbar. Und "Unterstützung" ist das, was eine Kritik "konstruktiv" macht, wie man so schön sagt. Aber ganz so einfach ist es nicht. Denn beim Unterstützen müssen Sie darauf achten - oh, hier muss ich die Beschreibung leider abbrechen. Mehr dazu im Buch!

Die Presse sagt:

"Ralf Lengen führt den Leser gut durch das Buch, er verknüpft die Werkzeuge, zeigt auf, warum alle 10 Schlüssel wichtig sind und dass sie sogar aufeinander aufbauen. Die Sprache ist einfach gehalten, sodass das Verstehen des Textes nicht schwer fällt. Wichtige Attribute für einen Ratgeber, der uns tatsächlich Wissen vermitteln möchte und der uns nicht mit noch mehr Fragezeichen zurück lässt." (www.lesensiegut.de | 18. April 2016)

"Fa­zit: „Die 10 Schlüs­sel für wirk­same Kri­tik“ ist ein an­spre­chend ge­stal­te­ter Rat­ge­ber, der – wie das Wort schon aus­drückt – Rat gibt, wie man es ma­chen könnte (oder sollte). Die Tipps sind nach­voll­zieh­bar und be­leuch­ten die Kri­tik von un­ter­schied­lichs­ten Sei­ten. Die An­wen­dung er­scheint da­bei vor al­lem in der Ar­beits­welt sinn­voll, mag aber in be­stimm­ten Fäl­len auch im Pri­va­ten durch­zu­füh­ren sein." (Bücherstadt Kurier | 20. April 2016)




Share drucken PDF
Ihre Meinung

Bitte kreuzen Sie das Feld an bzw. lösen Sie das Bilderrätsel:


Seminare

Richtig kritisieren? Schreiben wie ein Redakteur? Präsentieren wie ein Profi?
Das können Sie lernen! Besuchen Sie eines meiner Seminare!

» Seminar anfragen   » Termine

Salomo

Heute noch gefragt: Der Rat von Salomo, meinem Lieblingsmeister. Ich habe ihm deshalb eine Extra-Website gewidmet. Schauen Sie mal rein.

» zu Salomo.de