Konrad Adenauer

Adenauer, Konrad
Trick: Einstecken

„Man muss auch einmal einstecken, was einem sehr unangenehm ist – das tue ich auch von morgens bis abends –, wenn man in der Sache weiterkommt.“



Quelle: Konrad Adenauer vor dem Bundesvorstand der CDU am 27. November 1958, stenographische Notiz, S. 179, Archiv für Christlich- Demokratische Politik, 07-001-007/6.


Nimm es nicht persönlich!

Sie werden mehr in Reden, Meetings und Gesprächen erreichen, wenn Sie bereit sind einzustecken – und dabei freundlich bleiben. Ihre Zuhörer sollen merken, dass es Ihnen nicht um Ihre Person geht, sondern um die Sache. Dann werden sie eher bereit sein, strittige Punkte mit Ihnen gemeinsam anzugehen, zu diskutieren und zu lösen.

Nehmen Sie Kritik an! Seien Sie nicht beleidigt, selbst wenn Sie das Recht dazu hätten! Gehen Sie das Risiko ein, belächelt zu werden! Sie lachen zuletzt – wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben.


(Auszug aus der Publikation „Die Redetricks der Meister“ )



Was Sie über Adenauer wissen sollten:

Er hat Deutschland wieder in der Staatengemeinschaft etabliert: Konrad Hermann Joseph Adenauer (1876–1967) war der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949–1963) – und der erste Außenminister (1951–1955). Der studierte Jurist war zuvor Oberbürgermeister von Köln und Präsident des Preußischen Staatsrates.
 
Share drucken PDF

Bücher & Co.

Es läuft nicht alles so, wie Sie es gern hätten? Willkommen im Club! Auch Luther konnte Trost gut gebrauchen. Doch wichtiger für Sie ist sein Trost.

 » bestellen    » weitere Bücher

Seminare

Richtig kritisieren? Schreiben wie ein Redakteur? Präsentieren wie ein Profi?
Das können Sie lernen! Besuchen Sie eines meiner Seminare!

» Seminar anfragen   » Termine