Marcus Fabius Quintilianus

Quintilian
Trick: Fragen

„Denn was ist so gebräuchlich wie fragen oder ausfragen? […] Das eine scheint angewandt zu werden, um etwas zu erfahren; das andere, um etwas zu beweisen.“

Quelle: Quintilian: Institutio oratoria IX 2,6.



Stell Fragen!


Fragen machen müde Zuhörer munter. Mit rhetorischen Fragen („Haben wir nicht genug …?“) ziehen Sie die Zuhörer auf Ihre Seite. Mit offenen Fragen („Wie können wir …?“) regen Sie sie zum Mitdenken an – oder, wenn Sie mögen, zum Mitreden.

Fragen passen immer: zu Beginn, um die Zuhörer einzufangen; mittendrin, um sie aufzuwecken; und am Ende, um die Diskussion einzuleiten.

Auch für Gespräche, vor allem schwierige, gilt: Fragen! Und für Führungskräfte: Wer fragt, der führt!


(Auszug aus der Publikation „Die Redetricks der Meister“)


Was Sie über Quintilian wissen sollten:

Er ist der einflussreichste Rhetorikprofessor der Geschichte: Marcus Fabius Quintilianus (35–96) wurde in Spanien geboren, kam 68 nach Rom, war zunächst Anwalt und wurde der erste staatlich finanzierte Redelehrer. Er unterrichtete 20 Jahre lang und schrieb im Ruhestand „Die Ausbildung des Redners“ – ein Standardwerk bis heute.
 
Share drucken PDF

Bücher & Co.

Es läuft nicht alles so, wie Sie es gern hätten? Willkommen im Club! Auch Luther konnte Trost gut gebrauchen. Doch wichtiger für Sie ist sein Trost.

 » bestellen    » weitere Bücher

Seminare

Richtig kritisieren? Schreiben wie ein Redakteur? Präsentieren wie ein Profi?
Das können Sie lernen! Besuchen Sie eines meiner Seminare!

» Seminar anfragen   » Termine