Mark Twain

Twain, Mark
Trick: Verben voran

„Als nächstes würde ich das Verb weiter nach vorn schieben. […] Daher bestehe ich darauf, dass diese wichtige Wortart an eine Stelle gerückt wird, wo sie leicht mit bloßem Auge erblickt werden kann.“

Quelle: Mark Twain: The Awful German Language, in: A Tramp Abroad, Hartford, CT, 1880.



Stelle die Verben an den Anfang!


Je mehr Verben Ihr Text enthält, desto besser! Stellen Sie die Verben so weit wie möglich nach vorn! Dann weiß der Leser sofort, wohin die Reise geht. Meiden Sie Zeiten und Konstruktionen, durch die das Verb nach hinten rutscht.

Also nicht sondern
   
Perfekt Präteritum
Futur Präsens
Passiv Aktiv
Nebensatz Hauptsatz

Und: Streichen Sie möglichst oft Modalverben wie „wollen“ oder „können“!   


Auszug aus der Publikation („Die Schreibtricks der Meister“)



Was Sie über Twain wissen sollten:

Er ist der Vater von Tom Sawyer und Huckleberry Finn: Samuel Langhorne Clemens (1835–1910), besser bekannt als „Mark Twain“, war Schriftsetzer, Lotse auf dem Mississippi, Silbersucher, Reporter und Autor. Mit seinem Verlag machte er Konkurs. Er war jahrelang auf Reisen, bevorzugt in Europa – zum Schreiben und Vorlesen.
 
Share drucken PDF

Bücher & Co.

Es läuft nicht alles so, wie Sie es gern hätten? Willkommen im Club! Auch Luther konnte Trost gut gebrauchen. Doch wichtiger für Sie ist sein Trost.

 » bestellen    » weitere Bücher

Seminare

Richtig kritisieren? Schreiben wie ein Redakteur? Präsentieren wie ein Profi?
Das können Sie lernen! Besuchen Sie eines meiner Seminare!

» Seminar anfragen   » Termine